14.3.2022

Der Zirkus kommt!

Vor fast genau einem Jahr musste ich hier verkünden, dass wir den Zirkus in 2021 nicht durchführen können.

In diesem Jahr haben wir es im Zuge der Lockerungen der Corona-Maßnahmen gewagt und sind bereits mitten drin in den Vorbereitungen.
Am kommenden Sonntag, 20.3.2022, bauen wir das Zirkuszelt auf dem oberen Schulhof auf. Mit der Zirkusfamilie Alexander Kolpin haben wir erfahrene und sehr engagierte Profis an unserer Seite.

Ab Montag, ,21.3.22, geht es für die Kinder los: Sie trainieren ihre Nummern als Clowns, Seiltänzer, Fakire, Zauberer, Akrobaten und Jongleure!
Am Freitag, 25.3.22 und am Samstag, 26.3.22 sind je zwei Vorstellungen.

Für diese Projektwoche heben wir die Klassenverbände komplett auf. 
Alle Kinder werden aufgeteilt in zwei Gruppen mit je 105 Kindern.
Wie genau das abläuft und was alles anders ist in dieser Woche lesen Sie >>>hier.
—————————————————————————–

1.3.2022

Ab dem 28.2.2022 gibt es keine Pool-Testungen und keine Schnelltests mehr in der Grundschule!
“Aufgrund der Situation in den Laboren kann nach wie vor nicht verlässlich garantiert werden, dass eine Auflösung positiver PCR-Pooltests zeitnah erfolgt. Wir haben daher Vorsorge getroffen, um die mit der Pool-Testung verbundenen Unsicherheiten nun zu beenden. Konkret bedeutet dies, dass wir zum Ende des Monats Februar das Testsystem an den Grund- und Primusschulen umstellen werden. Ab Montag, 28. Februar 2022, werden nur noch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler dreimal wöchentlich außerhalb der Schule, also in der Regel zuhause, einen Antigen-Selbsttest durchführen. Die Umstellung von dem zweimal wöchentlichen PCR-Pooltestverfahren auf Antigen-Selbsttests geht mit einer Erhöhung der Testhäufigkeit einher. Ihre Bestellmengen bitte ich Sie entsprechend anzupassen bzw. zu erhöhen.”
(Zitat aus der Schulmail vom 17.2.2022 > hier)

Die regelmäßigen Testungen sind Voraussetzung für den Schulbesuch!

Wie genau dies nun abläuft und was wir als Schule von Ihnen, den Eltern, benötigen, lesen Sie bitte hier unter > Selbsttests zu Hause

—————————————————————————–

18.1.2022

Das Corona-Virus ist ansteckender geworden – die “Omikron-Variante” verschärft die Situation.
In der Schule werden alle Kinder 2x in der Woche mit einem PCR-Test getestet.
Ist der “Pool” (Gruppentest) negativ, hören Sie nichts vom Labor oder von uns und der Alltag geht weiter.
Ist der “Pool” positiv, werden die direkt am Morgen mit abgegebenen Einzelteströhrchen noch am gleichen Tag im Labor ausgewertet.

Sinn dieser Maßnahme: bis zum anderen Morgen um 6 Uhr müssten Eltern (und Schule) die Einzelergebnisse haben und die Kinder können bei negativem Testergebnis direkt wieder in die Schule.

So der Plan!

Das Ministerium hat allerdings nicht bedacht, dass die Labore die “Deadline” von 6 Uhr möglicherweise nicht einhalten können. Das ist vom Ministerium so nicht vorgesehen…

Und hier liegt das Problem, dem wir uns annehmen wollen:
Aktuell liegen einige Ergebnisse bis 6 Uhr morgens vor, andere nicht – und manchmal überhaupt noch keins.

Für diesen Fall verfahren wir so:
Die Lehrkraft ist auf jeden Fall im Dienst und morgens in der Schule.
Ihre Kinder gehen in ihre Klasse, sobald das negative Ergebnis für das Kind vorliegt.  Das Ergebnis muss vorgezeigt werden – in irgendeiner Form!
Wir – die Schule – erhalten vom Labor eine Zusammenfassung der Ergebnisse, die logischer Weise erst dann erstellt wird, wenn alle Ergebnisse vorliegen – also als Allerletzte. Somit kann aus schulischer Sicht nicht auf den Nachweis der Negativ-Testung verzichtet werden.
Da die Lehrkraft in der Klasse ist, bietet sich eine Email mit dem PDF-Dokument an die Schule an.

Zusammenfassend:
Mit negativem Testergebnis darf das Kind zu jeder Zeit im Laufe des Vormittags in seine Klasse gehen und anschließend auch die gebuchte Betreuungsform besuchen.

Einzelbetreuung oder Videozusammenkünfte sind dann allerdings nur sehr eingeschränkt/ nicht mehr möglich, sobald sich Kinder im Klassenraum befinden.

So können wir aber zumindest einen weitgehenden Präsenzunterricht gewährleisten – wenn auch mit dem ein oder anderen Stolperstein 🙂

—————————————————————————–

11.1.2022

Gestern, am 1. Schultag nach den Weihnachtsferien, wurden nach Vorgaben des Landes alle Kinder der Grund- und Förderschulen mit dem Lollitest und einem Einzeltest getestet.
In den Pool-Proben (Klassen-/Gruppentests) gab es landesweit sehr viele positive Ergebnisse.
Somit gab es einen äußert erhöhten Anteil an Einzelproben, die (nach der neuen Strategie) ebenfalls direkt ausgewertet werden müssen.

Das hat die Labore an ihre Kapazitätsgrenzen gebracht.
Das Land NRW hat in dem Infobrief, den ich Ihnen bereits im letzten Jahr ausgegeben habe, darauf hingewiesen, dass eine Verzögerung bei der Ergebnisübermittlung möglich sein kann:

Wir bitten Sie an dieser Stelle jedoch um Verständnis, dass das erhöhte Testaufkommen bei den Laboren, zu Verzögerungen in der Pool- und Einzeltestergebnisübermittlung führen kann. Schülerinnen und Schüler, die in einem positiven Pool waren und deren Ergebnis des Einzeltests noch nicht vorliegt, verbleiben am Dienstag, 11. Januar 2021, in der sogenannten häuslichen Isolation bis der Befund des Einzeltests vorliegt.”

Genau dies ist nun auch bei uns (und nicht nur bei uns) der Fall…
Deshalb mussten die Kinder der zwei Klassen einen Tag lang zu Hause bleiben.
Wir hoffen sehr, dass bis morgen früh alle Ergebnisse angekommen sind!

Drücken wir die Daumen!

——————————————————————————

21.9.2021

Für Eltern von Schulneulingen 2022 gibt es einen Info-Abend!

Schulanfang 2022
Herzliche Einladung für Eltern zukünftiger Schulneulinge zum
Informationsabend

Dienstag, 28. September 2021 um 19.30 Uhr in der Turnhalle

Bitte halten Sie Ihre Nachweise zum Status der 3Gs „geimpft, genesen, getestet“ bereit. Im Gebäude besteht Maskenpflicht.

Termine für die Anmeldung an unserer Schule sind:

Dienstag, 05. 10. 21        10 – 12 Uhr,    14.30 – 17.30 Uhr
Mittwoch, 06. 10. 21        10 – 12 Uhr     14.30 — 17.30 Uhr
Donnerstag, 07. 10. 21    10 – 12 Uhr       —–

Terminvergabe ausschließlich über diese Webside >>> hier
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie >>> hier

——————————————————————————

16.8.2021

Schulanfang und Einschulungsfeier

Schulstart

Am Mittwoch, 18.8.21 starten wir in ein (weitgehend) normales neues Schuljahr.

Wir haben die versetzten Anfangszeiten aufgegeben und der Unterricht für alle Kinder beginnt am Mittwoch um 8 Uhr. Bis Freitag haben alle Kinder jeweils 4 Unterrichtsstunden (bis 11.35 Uhr). Der neue Stundenplan greift ab Montag, 23.8.21

Direkt am ersten Schultag werden alle Kinder per Lollitest getestet. Ab kommender Woche werden wir wieder im alten Rythmus sein: Montag + Mittwoch die 1. und 2. Klassen, Dienstag + Donnerstag die 3. und 4. Klassen.
Zusätzlich werden wir bei allen Kindern am Mittwoch einen “Nasen-Stäbchen-Test” in der Schule durchführen – hier erhalten wir ja direkt ein Ergebnis – und können so die Sicherheit für alle Beteiligten erhöhen.

Es bleibt weiterhin bei der Maskenpflicht im Gebäude und in den Klassen sowie bei den üblichen Hygienevorschriften.
Die aktuelle Coronabetreuungsverordnung finden Sie >>> hier

Einschulung

Die Bedingungen für die Einschulung haben sich nicht so sehr verändert. Unsere Planung im Vorfeld hat diese Auflagen bereits beinhaltet.

Der Tag der Einschulung ist der Donnerstag, 19. August 2021.

Die Einschulung beginnt mit einer kleinen Feier auf unserem (oberen) Schulhof.
Danach gehen die Klassen 1a und 1b mit ihren Lehrerinnen für die 1. Unterrichtsstunde in die Klassenräume, während Sie in der Zwischenzeit bei einem kühlen Getränk auf dem Schulhof warten.

Aufgrund der Corona-Lage haben wir die Einschulungsfeier auf zwei Zeiten verteilt:

Donnerstag, 19.8.21, 9 Uhr, Klasse 1b “Koala” von Frau Müller Froelich:
Aufnahmefeier auf dem Schulhof, anschl. 1. Unterrichtsstunde für die Kinder (Ende ca. 10 Uhr/ 10.15 Uhr). Die Kinder benötigen eine Maske für das Klassenzimmer.
Es sind zwei (getestete/ geimpfte) Personen pro Kind als Begleitung gestattet.

Donnerstag, 19.8.21, 10 Uhr, Klasse 1a “Waschbären” von Frau Zacharias:
Aufnahmefeier auf dem Schulhof, anschl. 1. Unterrichtsstunde für die Kinder (Ende ca. 11 Uhr/ 11.15 Uhr). Die Kinder benötigen eine Maske für das Klassenzimmer.
Es sind zwei (getestete/ geimpfte) Personen pro Kind als Begleitung gestattet.

Die Lehrerinnen werden mit den Kindern nach Beendigung der Stunde zu Ihnen zurückkommen – und der 1. Schultag ist – aus schulischer Sicht – beendet.

Am nächsten Schultag – Freitag, 20. August – haben die Kinder dann zum ersten Mal vier Unterrichtsstunden bis um 11.35 Uhr.
Der Ganztag und die Betreuung für die dort angemeldeten Kinder beginnen ebenfalls mit dem Freitag.

Eine ganz dringende Bitte haben wir an die Eltern unserer Schulneulinge:

Bitte testen Sie sich (die Begleitpersonen) und das Schulkind mit einem Schnelltest, bevor Sie zur Aufnahmefeier kommen.
Wir wollen natürlich sicherstellen, dass alle Kinder (und Begleitungen) gesund sind – damit der Unterricht gerade in den ersten Tagen nicht durch eine Corona-Infektion und mögliche Quarantänemaßnahmen überschattet wird!

Nun hoffen wir nur noch, dass sich das Wetter wieder stabilisiert und wir bei trockenem, warmen Wetter unsere neuen Erstklässler willkommen heißen dürfen.

—————————————————————————–

9.12.2020

Wir freuen uns auf Dienstag, den 15.12.2020  

An diesem Tag wird das Schattentheater für die Kinder aufgeführt… hoffentlich!
Zur Zeit wird ja in den Medien viel darüber spekuliert, ob die letzte Schulwoche eventuell schon zu Ferien wird…

Wir dagegen hoffen, dass wir die kommende Woche noch gemeinsam mit den Kindern verbringen dürfen, um unsere Adventgeschichten zu Ende lesen zu können, den Adventskalender (weitgehend) komplett öffnen dürfen, weiterhin die Briefe vom Weihnachtsmann zu erhalten und die anderen schönen Advents- und Weihnachtswerkstätten zu Ende bearbeiten können.

Und natürlich: um das Schattentheater zu sehen!!!

Für die 1. und 2. Klassen gibt es “Däumelinchen”
und für die 3. und 4. Klassen “Der goldene Vogel”!

Drücken Sie den Kindern, sich selbst und uns die Daumen, dass in der nächsten Woche noch Schule stattfindet

—————————————————————

1.12.2020

Das erste Türchen des Adventskalenders birgt ein “Geheimnis”…

Das “Theater der Dämmerung” – ein Schattenspiel-Ensemble – kommt zu uns in die Schule und spielt für die Kinder ein Stück aus ihrem Repertoire.

Und ganz besonders freuen wir uns darüber, dass es insgesamt 4 Aufführungen gibt – eine für jeden Jahrgang und für die Jahrgänge 1 und 2 wird es sogar ein anderes Stück geben als für die Jahrgänge 3 und 4!
So können wir die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen einhalten und den Kindern trotzdem ein besonderes Erlebnis bieten!

Der Theater-Tag liegt in der letzten Schulwoche.
An welchem Tag und mit welchen Stücken die Kinder überrascht werden?
Das wird eines der nächsten Türchen des Adventskalenders zeigen…

Möglich wurde das durch die Idee und den Einsatz der Schulpflegschaft und die Finanzierung des Fördervereins!

Ein riesiges DANKE ist an dieser Stelle mehr als angebracht!