Dienstag, 31.3.2020

Liebe Eltern,

die App „Anton“ habe ich Ihnen >>> hier vor einigen Tagen schon vorgestellt. Bisher konnten wir Lehrer nur Gruppen bis zu 9 Kindern einrichten und betreuen.
Das wird ab jetzt anders!

Unser Förderverein hat auf unsere Bitte hin den Jahresbeitrag für eine Anton-Schullizenz übernommen! Vielen lichen Dank dafür – mit der Anton-App haben wir nun ein Instrument, mit dem man über das Arbeitsblatt hinaus mit den Kindern arbeiten kann – auch in „Nach-Corona“  Zeiten  

Mit der Schullizenz wird es möglich, ganze Klassen anzulegen, den Kindern Aufgaben zuzuweisen und sie auch zu kontrollieren.
Als LehrerIn kann man
> Gruppen Aufgaben zuweisen, die in einem bestimmten Zeitraum bearbeitet werden sollen.
> Man kann sehen, was ein Kind bearbeitet hat, wie viel Zeit es mit einer Aufgabe verbracht hat, an welchen Stellen die Aufgaben richtig gelöst und wo Fehler gemacht wurden.
> Man kann sich für gestellte Aufgaben auch einen Report für die gesamte Gruppe/Klasse anzeigen lassen. So behält man leicht den Überblick, wer eine Aufgabe bearbeitet hat und wie. 

Damit wird Anton vom „Spiel“ zum „Unterrichtsmittel“. Alle Kolleginnen arbeiten zurzeit daran, sich mit den Umstellungen vertraut zu machen und die Kinder in die „Klasse“ einzuladen.
Einen kleinen Wermutstropfen könnte es geben: vielleicht muss der bis dahin bestehende private Zugang zugunsten des schulischen Zugangs aufgegeben werden – und damit könnten die Belohnungen „futsch“ sein  
Genaueres sowie die entsprechenden Zugangsinfos erhalten Sie zeitnah von Ihrer Klassenlehrerin.

Wir freuen uns über die Erweitung unserer Möglichkeiten und sagen dem Förderverein noch einmal

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Arts (Rektorin)
für das Team der GGS Willbeck


Freitag, 27.3.2020

Frau Ministerin Gebauer wendet sich mit einem offenen Brief an alle Eltern.
Elternbrief der Ministerin


Donnerstag, 26.3.2020

Liebe Eltern,
nun sind wir schon fast am Ende der 2. Woche ohne Unterricht!
War es zuvor schon bestimmt nicht einfach Beruf, Familie und Alltagsleben zu koordinieren, so wurde es durch das „Kontaktverbot“ wohl noch schwieriger. Dennoch bin ich überzeugt, dass dies der beste und richtige Weg ist, die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen.

Wir LehrerInnen sind in der Zwischenzeit weiter im Dienst, auch wenn wir zurzeit keine Kinder in den Klassen vor uns haben. Ihre Klassenlehrerinnen stehen im Kontakt mit Ihnen und sind für Sie jederzeit für Fragen und Anregungen erreichbar.
Im Home-Office sondieren wir gerade, welche Lernangebote wir Ihnen und den Schülerinnen und Schülern machen können über das Arbeitsheft und Arbeitsblatt hinaus. In den nächsten Tagen werden wir hier einige sinnvolle Angebote vorstellen, die Ihre Kinder zu Hause kostenfrei und digital nutzen können.

Für Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine Betreuung für ihre Kinder mehr sicherstellen können, gibt es das Angebot der Notbetreuung. Darüber habe ich an dieser Stelle schon verschiedendlich informiert.

Lassen Sie mich aber noch einmal kurz darstellen, wie Sie das Angebot nutzen können:

1. Sie gehören zu den Berechtigten und Ihr Kind ist gesund. (siehe Bedingungen in der Info unter > Download)
2. Sie benötigen für einen bestimmten Tag/ einen längeren Zeitraum eine Betreuung.
3. Dann wenden Sie sich per Mail an >info@gs-willbeck de< und teilen uns mit, für wann und wie lange Sie die Betreuung benötigen. Dazu schicken Sie bitte den Antrag  (> Download) ausgefüllt als Anhang mit.
4. Ihre Anfrage muss spätestens 1 Tag vor dem Bedarf bis 18 Uhr vorliegen.
5. Sie erhalten umgehend eine Antwort auf Ihre Anfrage, damit Sie sicher sein können, dass wir Ihr Kind am Morgen in Empfang nehmen.
6. Ihr Kind bringt zwingend den Nachweis mit, den Ihr Arbeitgeber unterschrieben hat.
7. Ihr Kind kann von 8 – 16 Uhr (17 Uhr als Ausnahme) betreut werden.

  Die Notbetreuung wird übernommen von unseren LehrerInnen am Vormittag und den Erzieherinnen der OGS am Nachmittag.
 Eine Betreuungsgruppe ist maximal 5 Kinder groß, bei mehr als 5 Kindern wird die Gruppe geteilt.
 Die Betreuung kann auch an einem Wochenende oder in den Osterferien in Anspruch genommen werden.

Bisher gab es noch keine Anmeldung zur Notbetreuung bei uns an der Schule, aber seien Sie gewiss: Wir können jederzeit eine Gruppe eröffnen – und sei es auch nur für einen Tag oder für ein einzelnes Kind!

Weil momentan das Büro der Schule nur zu sehr unregelmäßigen Zeiten besetzt ist, erreichen Sie mich jederzeit über die Mailadresse der Schule oder über meine dienstliche Handynummer, die Sie über Ihre Klassenpflegschaften erhalten können. (Sie werden sicherlich verstehen, dass ich dies an dieser Stelle nicht veröffentlichen möchte…)

Auch wenn die Schule geschlossen ist: wir sind weiterhin für Sie und Ihre Kinder da!

Passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Barbara Arts (Rektorin)
für das Team der GGS Willbeck



Freitag, 20.3.2020

Die Schulen haben heute einen weiteren Brief der Bezirksregierung mit Handlungsanweisungen erhalten.
Darin enthalten sind Änderungen zum Thema „Notbetreuung“.
Das betrifft
1. die Berechtigung
2. die Dauer
3. den Umfang der Notbetreuung.

Zitat:

1.“ Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.“

Weiterhin nötig ist der Antrag auf Betreuung und die Bescheinigung des Arbeitsgebers. Sie finden ihn unter „download„. Außerdem müssen Sie Ihren Bedarf mindestens 1 Tag zuvor per Mail an die Schule melden, damit wir entsprechende Angebote bereitstellen können.

2. „Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.“

Das heißt: alle Kinder, die die Betreuung benötigen, können – auf Ihren Wunsch – bis in den Nachmittag betreut werden, auch wenn sie keine OGS-Kinder sind.
Auch dies geben Sie bitte ebenfalls in der Mail an. In welcher Form es einen Mittagstisch gibt und wie das abzurechnen sein wird, ist noch nicht geklärt…  Aber seien Sie gewiss: wir lassen Ihr Kind nicht hungern!

3. „Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

Das erklärt sich von selbst…

Ich denke, dass nun allen Menschen im Land und damit auch allen „Willbeckern“ deutlich geworden ist, dass kein Weg mehr daran vorbeiführt, eigenes Verhalten deutlich zu überdenken.
Wir bitten daher dringend darum, auch die Entscheidung für die Anmeldung für eine Notbetreuung Ihres Kindes / Ihrer Kinder definitiv nur im allergrößten Notfall in Anspruch zu nehmen, denn je mehr Kinder und betreuenden Erwachsene wieder miteinander in Kontakt treten, um so mehr wächst auch die Gefahr einer Übertragung des Virus. Bitte entscheiden Sie daher außerordentlich verantwortungsvoll und besonnen.
Die Betreuung wird weiterhin am Morgen (ab 8 Uhr) von der Lehrerschaft der Schule und in den Nachmittagsstunden (bis 16Uhr) von den OGS-Kräften übernommen werden.

Sollten Sie also eine Notbetreuung für Ihr Kind / Ihre Kinder ab dem kommenden Montag, 23.03.20, oder danach benötigen, schicken Sie uns bitte eine Email und dann am Montag/ entsprechenden Betreuungsanfang Ihr Kind mit der Bescheinigung Ihres Arbeitgebers in die Schule.

Bitte teilen Sie uns in der Mail dann auch mit, ob Sie an den Wochenenden und während der Osterferien eine Betreuung benötigen. Die genauen Planungen dafür erfolgen im Laufe der kommenden Woche, wenn wir erste Bedarfzahlen ermittelt haben.

Wenn Sie weitere Fragen haben – bitte schicken Sie eine Email oder nehmen Sie telefonisch mit mir Kontakt auf über Ihre Klassenpflegschaft.

Mit herzlichen Grüßen
Barbara Arts

P.S. … und bitte: StayAtHome!!!


Mittwoch, 18.3.2020

Liebe Eltern,
ab heute ist die Schule komplett geschlossen.
In dieser Woche gibt es noch keine Notwendigkeit einer Not-Betreuung, aber wir sind jederzeit dafür aufgestellt, eine Gruppe zu bilden.

Sollte sich bei Ihnen abzeichnen, dass es in den kommenden Wochen doch Bedarf geben könnte – und Sie zu den Personen gehören, die dieses Angebot wahrnehmen dürfen (s.u.)  – so melden Sie sich bitte rechtzeitig per Mail bei der Schule.
Die Informationen und den Antrag auf Not-Betreuung finden Sie unter „Download“.

Definition der berechtigten Berufsgruppen:
Berufgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.
Voraussetzung für das Anmelden in der Notbetreuung ist: beide Eltern sind oder ein alleinerziehender Elternteil ist in einem der oben genannten Bereiche tätig und diese Erziehungsberechtigten können keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren.

Achten Sie auf sich und Ihre Lieben, behalten Sie Zuversicht und Geduld und bleiben Sie gesund!

Barbara Arts (Rektorin)
für das Team der GGS Willbeck


Montag, 16.3.2020

Liebe Eltern,

ab kommendem Mittwoch (18.3.2020) bleiben alle Schulen vollständig geschlossen. Es gibt ab diesem Zeitpunkt auch kein reguläres Betreuungsangebot mehr.

Ausschließlich für bestimmte Berufsgruppen und unter bestimmten Bedingungen wird es danach eine Notbetreuung geben.
Nähere Informationen dazu, einen Antrag auf Notbereuung mit dem Vordruck der Erklärung des Arbeitgebers finden Sie im Downloadbereich hier >>>
Bitte benutzen Sie diesen Vordruck,
um Ihr Kind zur Notbetreuung anzumelden.

Wir haben heute verschiedenes Material vorbereitet, das die Kinder in den kommenden Wochen bearbeiten sollen. Wir bitten darum, dieses Material in der Schule abzuholen.
Die Abholzeiten sind nach Jahrgängen gestaffelt, damit nicht so große Gruppen Kinder zusammentreffen
am Dienstag, 17.3.2020 auf dem unteren Schulhof

  1. Jahrgang: in der Zeit von 9 – 9.30 Uhr
  2. Jahrgang: in der Zeit von 9.30 – 10 Uhr
  3. Jahrgang: in der Zeit von 10 – 10.30 Uhr
  4. Jahrgang: in der Zeit von 10.30 – 11 Uhr

Es können Aufgaben für Geschwister gesammelt mitgenommen werden.

Die Elternsprechtage werden bis auf Weiteres ausgesetzt. Sollten Sie Fragen oder Gesprächsbedarf haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrerin.

Ein besonderes Osterferien-Angebot der OGS findet nicht statt. Auch hier gibt es nur die Notbetreuung für Berechtigte.

Wenn Sie uns ganz sicher erreichen möchten, benutzen Sie bitte die bekannte Mailadresse: info@gs-willbeck.de
Wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen!

Sobald es wichtige Neuigkeiten oder andere Informationen gibt, werden wir Sie umgehend hier und auf den bekannten Informationswegen informieren.

Bis dahin: Achten Sie auf sich und Ihre Lieben, behalten Sie die Zuversicht und eine große Portion Gelassenheit!

Barbara Arts (Rektorin)
für das Team der GGS Willbeck


Freitag, 13.3.2020

Liebe Eltern,

das Land NRW schließt die Schulen ab Montag bis zum 16.3.2020 (bis zu den Osterferien).
Zitat aus der Mail der Bezirksregierung:

„ Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.“

Für Eltern, die diese Übergangsregelung in Anspruch nehmen müssen: Bitte melden Sie sich bei Ihrer Klassenlehrerin/ bei der Schule (info@gs-willbeck.de), damit wir einen Überblick über die zu erwartenden Kinder haben und entsprechende Betreuung für den Vormittag organisieren können.

Sobald ich nähere Vorgaben bekommen, wie und in welcher Form der Unterricht fortgeführt werden soll, melde ich mich wieder bei Ihnen. Bei Fragen nutzen Sie bitte auch die angegebene Mailadresse, weil nicht immer sichergestellt sein wird, dass das Telefon in der Schule „bemannt“ sein wird.

Bitte informieren Sie auch die Eltern, die möglicherweise nicht in den WhatsApp-Gruppen sind.
Wir werden sehen, wie es weiter geht… und bis dahin wünsche ich Ihnen und allen Ihren Lieben gute Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Arts (Rektorin)

22.3.2020
Kontaktverbot kurz und knapp:

Dazu gehört auch ein entsprechender NRW – Bußgeld – Katalog:

_______________________________________________

Darum hilft das Händewaschen mit Seife so effektiv gegen das Corona-Virus…
Gefunden auf den Seiten von „Quarks & Co“ vom WDR.

________________________________________________________

Zuverlässige Informationen zur Corona- Krise sind wichtiger denn je – wir brauchen keine Panik, wir brauchen bedachten Umgang mit der aktuellen Situation.

Informieren Sie sich deshalb im Internet auf folgenden Seiten:
Informationen des Schulministeriums: www.schulministerium.nrw.de
Informationen des Kreises Mettmann/Gesundheitsamt: www.kreis-mettmann.de
Informationen des Schulträgers/Stadt Erkrath: www.erkrath.de
 
Bei allen drei genannten Seiten finden Sie direkt auf der Startseite einen Link bzw. Hinweise zur Thematik Corona-Virus.
 
 

_____________________________________________________